Drucken

SG Schluchsee/Feldberg - SV Aasen 0:3

Die Vorzeichen für das Spiel waren alles andere als gut. Durch viele verletzte oder verhinderte Spielerinnen traten wir gegen den Tabellenzweiten nur mit 11 Spielerinnen an. Wir gingen aber unbefangen und voller Elan ins Spiel. Bis zum 0:1 in der 35.Minute durch einen Freistoß nach einer unerlaubten Rückgabe zur Torfrau spielten wir gar nicht schlecht. Auch bis zur Halbzeit hielten wir das Spiel offen.


In der zweiten Halbzeit wartete der Gegner auf seine Konterchancen. Die nutzte er zu zwei weiteren Toren. Wir dagegen hatten durch Svenja Geil mit einem Pfostenschuss noch unsere beste Möglichkeit. Ein Treffer wäre mehr als verdient gewesen. Man muss sagen mit einer besseren Besetzung wäre mehr möglich gewesen. So sind wir zwar etwas betrübt aber lassen die Köpfe nicht hängen. Mit einer guten Trainingsbeteiligung wollen wir uns wieder top für das nächste Spiel vorbereiten.

Sa.09.10. 17 Uhr SG Kirchen-Hausen - SG Schluchsee/Feldberg

Achim Meder und Gerhard Hug